Krawalli Logo  

» Start
» Shows
» Moderation
» Specials
» Bilder
» Presse
» Wer ist...
» Runterladen
» Referenzen
» Checkliste
» AGB
» Gage
» Termine
» Videos
» Reklame
» News
» Kontakt
Eventidee: Schaufenster-Spektakel "Das Wohnzimmer"
01-12-17 07:30

Oft erlebt Kleinkünstler KRAWALLI die Ausgestaltung einer Eventidee als eine Dienstleistung, bei der eigene kreative Ideen in den Hintergrund geraten. Aber es ist auch hin und wieder möglich, außergewöhnliche Ideen mit Leben zu füllen...

Teppichboden
Dekofoto!

Wieviel Freiheit hat ein Künstler, wenn er von seiner Kunst leben möchte?

Diese Frage beschäftigt KRAWALLI schon seit einiger Zeit! Viele neue Ideen warten noch auf eine Umsetzung. Nur wenige Eventagenturen wissen, dass KRAWALLI auch absurd-komische, neue Konzepte mit seinen Walkact-Figuren erfolgreich umsetzt.

Wieviele Freiheiten ein Künstler bei Auftragsproduktionen hat, bestimmt er zwar im Wesentlichen selbst. Eigene Ideen in die Tat umzusetzen, kann sehr viel schwieriger sein! Hierfür werden Partner, Veranstalter oder Sponsoren benötigt.

Seit Jahren möchte KRAWALLI zum Beispiel leerstehende Geschäftsräume in Fußgängerzonen bespielen. Diese Idee ist nicht neu! Allerdings soll es hierbei um eine Parodie auf Reality-TV-Formate gehen. Es geht nicht um Effekthascherei und glitzernde Showacts!

Die Passanten sollen als Voyeure Einblick in ein Wohnzimmer der 70er Jahre erhalten. Hier wohnt Wilfried Horstkötter! Der Blick durch die Schaufensterscheibe, die mit einer entsprechenden Dekoration äußerlich einem riesigen Fernsehapparat ähneln sollte, entführt die Konsumenten in eine andere Zeit.

Interessant könnte diese Aktion zum Beispiel sein als Guerilla-Werbung vor der Eröffnung eines exklusiven Ladenlokals für den Handel mit hochwertigen TV-Geräten!

Da der Aufwand für diese Aktion sehr umfangreich werden könnte, sollte die Wohnzimmer-Performance über mehrere Tage andauern. Ein Live-Stream mit Hilfe einer Webcam könnte die Popularität der Theateraktion fördern und somit ständig neue Passanten anlocken!

Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten! Das Konzept für zahlreiche Interaktionen mit dem Publikum "vor dem Bildschirm" steht bereits. Nun braucht es noch einen Veranstalter, der den Mut hat, ein solches Schaufenster-Spektakel in die Tat umzusetzen...

 


zurück
 
 
NEWSLETTER